AntiBlog Just in case…

14Jun/091

World’s Got Talent – without Germany

Die Welt hat Talent, aber wo bleibt Deutschland? Gegenüber den folgenden ausgewählten Performances sieht DSDS oder auch die RTL Talent Show nicht nur blass aus, sondern ist eigentlich gar keiner weiteren Erwähnung wert:

America's Got Talent 2007 - Cas Haley mit "Walking on the moon" von Sting in einer Ragga Interpretation:

America's Got Talent 2008 - Kyle Rifkin - Hip-Hop goes on wedding

America's Got Talent 2008 - Eli Mattson - "Walking in Memphis" - Besser als das Original, kein Witz!

America's Got Talent 2006 - 11jährige Bianca Ryan mit "And I'm Telling You I'm Not Going", irre:

Britain's Got Talent 2008 - "Scala". Was für eine hinreißende ... "Performance". Irgendwie ist man aber die ganze Zeit irgendwie abgelenkt, weiss gar nicht so recht, warum. 🙂

Talent mal etwas anders -
America's Got Talent: Terry Fator mit "What a Wonderful World"

Träumen davon nicht alle Mädels in jungen Jahren?
Britains Got Talent 2009 - Hollie Steel

Naja, sind wir mal nicht so. Ein klein wenig hat auch good old germany zu bieten: Stefanie Heinzmann mit "My man is a mean man"... *gähn* 😉

veröffentlicht unter: Allgemein Kommentar schreiben
Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Wirklich gute Beispiele. Aber so ganz schlecht sind wir nun auch wieder nicht. Obwohl Ausnahmetalente eben wirklich nicht an jeder Ecke rumstehen. Oder es liegt an unserer Medienlandschaft. 😉


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.